Internationales SEO: Von der Übersetzung zu iSEO

von Teresa La Torre | 14. November 2017

Konzept SEO: Symbolbild für internationales SEO

Bild: kbuntu / Depositphotos.com

Viele Unternehmen lassen zwar Ihre Website ins Englische übersetzen, doch die wenigsten machen sich Gedanken über internationale Suchmaschinenoptimierung (internationales SEO oder kurz iSEO). Entscheidend für die erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung Ihrer englischen Website sind eine durchdachte iSEO-Strategie und ein Übersetzungspartner mit fundierten SEO-Kenntnissen.

Was ist internationales SEO?

Internationales SEO ist die Übersetzung einer Website in die gewünschte Sprache bei gleichzeitiger Optimierung der Inhalte für das Suchmaschinenranking. Hierzu gehören auch die Keyword-Analyse und das Keyword-Monitoring in der Zielsprache. Internationales SEO variiert mit dem Land, für das die Website-Inhalte gedacht sind. Damit die SEO-Optimierung auf die fremdsprachige Zielgruppe zugeschnitten werden kann, sind gute sprachliche und kulturelle Kenntnisse des fremdsprachlichen Marktes notwendig. Diese Definition bezieht sich auf die redaktionelle Suchmaschinenoptimierung.

iSEO – darauf kommt es an

Dass Website-Inhalte für Suchmaschinen optimiert sein müssen, um im Internet sichtbar zu sein, ist vielen Unternehmen bekannt. Daher wird viel Zeit und Mühe in SEO investiert. Diese Aufgabe wird entweder inhouse oder in Kooperation mit SEO-Agenturen durchgeführt. Doch wenn es an die englischsprachige Website geht, machen sich nur wenige Unternehmen bewusst, dass die Übersetzung der Inhalte allein nicht ausreicht. Die Übersetzung muss mit Suchmaschinenoptimierung kombiniert werden, damit Sie mit Ihrer englischen Website ein gutes Ranking erzielen. Sie benötigen demnach eine SEO-Übersetzung. Internationales SEO umfasst folgende Aspekte:

  1. Keyword-Analyse in der Zielsprache, in diesem Fall englisch
  2. Übersetzung der Website-Inhalte unter Berücksichtigung der SEO-Regeln
  3. Transkreation der Metatexte
  4. Keyword-Monitoring

Keyword-Analyse

Grundlage einer guten SEO-Übersetzung ist eine sorgsame Keyword-Recherche. Nur so lässt sich feststellen, welches Keyword in welchem Land den größten Erfolg verspricht. Damit die Keyword-Analyse für die fremdsprachige Website durchgeführt werden kann, müssen Sie Ihrem Übersetzungspartner die Keywords für die deutschen Seiten mitteilen. Nehmen wir an, eines der deutschen Keywords lautet „SEO-Agentur“. Ein möglicher englischer Begriff wäre „seo agency“. Ein Blick in das Google-Tool Keyword-Planer macht deutlich, dass in den USA das Suchvolumen von „seo company“ dreimal höher ist als von „seo agency“. Für die USA ist demnach die Optimierung auf den Suchbegriff „seo company“ unerlässlich.

    Suchanfragen für seo agency und seo company in den USA

    Suchaufkommen im Google Keyword-Planer

    Im Vereinigten Königreich hingegen ist das Suchaufkommen nach „seo company“ und „seo agency“ identisch. Hier wäre es sinnvoll, den Inhalt auf beide Keywords zu optimieren. Diese Beispiele machen deutlich, dass eine Keyword-Analyse für einzelne Länder sinnvoll ist und zu unterschiedlichen Ergebnissen führt.

    Wenn Ihre englischsprachige Website nicht auf ein bestimmtes Land ausgerichtet ist, muss das Suchverhalten in weiteren Regionen betrachtet werden. Wird kein eindeutiges Keyword identifiziert, ist darüber nachzudenken, ob Beiträge mit alternativen Keywords für die englische Website erstrebenswert sind. Ein Übersetzungspartner mit umfassendem SEO-Wissen liefert Ihnen die nötigen Informationen, die Sie für internationales SEO benötigen.

    Website-Inhalte übersetzen

    Bei der Übersetzung der Website-Inhalte kommt es darauf an, die Erkenntnisse aus der Keyword-Analyse zu berücksichtigen. Das heißt, die identifizierten Keywords und Synonyme sind in der Übersetzung zu verwenden und den SEO-Regeln entsprechend zu platzieren. Eine Übersetzerin mit SEO-Erfahrung kann die Ergebnisse direkt in die Übersetzung einfließen lassen. Somit entfällt ein zusätzlicher nachgeschalteter Schritt durch einen SEO-Experten mit Englisch als Muttersprache.

    Transkreation der Metatexte

    Die Metatexte (Titel-Tag und Beschreibung) spielen für die Suchmaschinenoptimierung eine große Rolle. Die SEO-Regeln schreiben vor, dass das Haupt-Keyword sowohl im Titel als auch in der Beschreibung vorkommen soll. Außerdem unterliegen die Metatexte einer klaren Zeichenbegrenzung. Dies macht eine Übersetzung mit ähnlichem Ranking-Erfolg schwierig. Die Texte müssen vielmehr an das Suchverhalten der Zielgruppe im Zielland angepasst werden. Das Resultat ist eine Kombination aus Übersetzung (Translation) und Kreation.

    Keyword-Monitoring

    Eine SEO-Strategie ist nur dann erfolgreich, wenn die bereits unternommenen SEO-Anstrengungen auch überwacht werden. So lässt sich weiteres Optimierungspotenzial erkennen. Das gilt sowohl für die deutsche als auch englische Website. Das Keyword-Monitoring im Deutschen und Englischen sind eigenständige Prozesse. Damit das Optimierungspotenzial für die englische Version eingeschätzt werden kann, müssen Sie für die Analyse der Monitoring-Ergebnisse Ihren Übersetzungspartner mit ins Boot holen. Andernfalls wird das Optimierungspotenzial für Ihre englische Site nicht genutzt.

     

    Möchten Sie mit der Übersetzung Ihrer Website ein hohes Google-Ranking erzielen? Fordern Sie ein kostenloses Angebot an. Einfach eine E-Mail an tlt@tlt-translations.com.

     

    Weitere Artikel zum Thema Suchmaschinenenoptimierung, die Sie interessieren könnten:

    SEO-optimierte Übersetzung – eine vorteilhafte Dienstleistung

    SEO-optimierte Texte: in 8 Schritten zu Inhalten mit Strahlkraft

    WER BLOGGT HIER?

    Teresa La Torre freigestellt zoom 2

    Teresa La Torre, Übersetzerin, SEO-Expertin, Texterin: Drei Talente, die sich wunderbar ergänzen.
    Mehr über mich →

    KATEGORIEN