SAP-Wissen – kostenlos und zugänglich für alle

von Teresa La Torre | 17. September 2018

Schriftzug E-Learning: Symbolbild für kostenloses SAP-Wissen

Bild: kebox / Fotolia.com

Wussten Sie schon, dass SAP kostenlose E-Learning-Kurse anbietet? Erweitern Sie Ihr SAP-Wissen mit der Plattform openSAP.

SAP-Lernplattform openSAP

openSAP ist eine Lernplattform, auf der SAP Online-Kurse rund um SAP-Themen anbietet. Und zwar kostenlos. Teilnehmen können alle interessierten Personen unabhängig von Alter, Bildungsstand oder Firmenzugehörigkeit. Das habe ich kürzlich getestet und mich kurzerhand für einen Kurs zum Thema „Internet der Dinge“ eingeschrieben. Es stimmt. Für die Teilnahme gibt es keinerlei Einschränkungen. Ich musste mich lediglich mit wenigen Angaben bei openSAP registrieren. Nur Vor- und Zuname sowie Mailadresse. Das war’s schon. Da der Kurs im Selbststudium vorliegt, konnte ich direkt nach der Kurseinschreibung loslegen.

Welche Themen werden angeboten?

Das Kursangebot ist groß und in zwei Kursreihen mit unterschiedlichen Schwerpunkten unterteilt. In der Reihe „Thought Leaders“ vermitteln Führungspersönlichkeiten aus Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft Know-how rund um die digitale Innovation und Transformation. Mit diesem Konzept scheint SAP das Thema der Digitalisierung voranbringen zu wollen. Die Kursreihe „Enterprise MOOCs“ umfasst Kurse zu SAP-spezifischen Themen. MOOCs (Massive Open Online Courses) sind Online-Kurse, an denen die Öffentlichkeit ohne Zugangsbeschränkungen teilnehmen kann. In dieser Kursreihe geht es um SAP-Wissen. Wer an speziellen SAP-Produkten wie SAP Fiori, SAP Leonardo und SAP C/4HANA interessiert ist, wird hier sicherlich fündig. Einfach mal stöbern und ausprobieren.

SAP-Wissen im Online-Format

Die Online-Schulungen auf openSAP kombinieren herkömmliche Methoden der Wissensvermittlung mit E-Learning. Inzwischen bieten viele Bildungseinrichtungen und Universitäten solche „Massenkurse“ an. MOOCs sind eine schnelle und bequeme Möglichkeit, sich Wissen anzueignen. Dass sich ein Unternehmen wie SAP in die Riege der Wissensvermittler einreiht, gefällt mir. Die Kurse richten sich an Fachleute aus der IT-Branche, die Ihre Kenntnisse vertiefen möchten, und an Personen, die sich für IT-Themen interessieren. Gute Englischkenntnisse sind erforderlich, um das Angebot voll nutzen zu können, denn die meisten Schulungen liegen in Englisch vor.

Wer nutzt das Angebot?

Laut SAP gehören viele Kunden und Partner von SAP zu den Kursteilnehmern. Und SAP-Mitarbeiter nutzen die Plattform, um ihr SAP-Wissen auszubauen. Seit kurzem bin auch ich registriert. Als Diplom-Übersetzerin mit Spezialisierung auf SAP-Übersetzungen kann ich mich auf der Lernplattform bequem und einfach über SAP-Neuerungen auf dem Laufenden halten. Ich werde bestimmt öfter bei openSAP vorbeischauen und diese Wissensquelle anzapfen.

Überraschende Kurse

Mit dem Kursangebot ist openSAP auf IT-Themen ausgerichtet. Beim Stöbern sind mir jedoch zwei Kurse in deutscher Sprache aufgefallen, die sich vom restlichen Angebot abheben. So wird ein Kurs für Lehrerinnen und Pädagogen angeboten, der die Vermittlung digitaler Kompetenzen von Grundschulkindern zum Thema hat. Ein anderer Kurs richtet sich an Menschen, die sich als ehrenamtliche Deutschlehrer für Asylbewerber engagieren möchten. Diese beiden Kurse fallen aufgrund des Themas und der Zielgruppe aus dem Rahmen. Sie zeigen, dass openSAP offen ist für Themen, die die Gesellschaft beschäftigen. Ob es in Zukunft mehr solcher Kurse gibt? Wir dürfen gespannt sein.

Daten und Zahlen

Das Angebot auf openSAP gibt es bereits seit 2013. Seither haben sich mehr als 630.000 Personen aus 200 Ländern auf der Plattform registriert und rund 2,5 Millionen Mal für einen der 140 Kurse angemeldet.

WER BLOGGT HIER?

Teresa La Torre freigestellt zoom 2

Teresa La Torre, Übersetzerin, SEO-Expertin, Texterin: Drei Talente, die sich wunderbar ergänzen.
Mehr über mich →

KATEGORIEN