Wie hoch sind die Kosten für eine Übersetzung?

von Teresa La Torre | 22. Oktober 2018

Diverse Geldscheine an der Wäscheleine: Symbolbild für Kosten einer Übersetzung

Bild: LiliGraphie / Fotolia.com

Artikel überarbeitet am 14. Februar 2022

Das kommt darauf an. Wie bei Dienstleistungen üblich, gibt es keinen Einheitspreis. Daher lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten. Denn es gibt diverse Faktoren, die sich auf die Kosten einer Übersetzung auswirken.

Wichtige Informationen für Kostenermittlung

Übersetzen ist ein komplexer Prozess: Nicht Worthülsen werden in eine andere Sprache übertragen, sondern Inhalte. Daher überrascht es nicht, dass Übersetzer einige Informationen zum Text benötigen, um Aufwand und Kosten besser ermitteln zu können. Wenn Sie einen Text übersetzen lassen möchten, dann sollten Sie in Ihre Anfrage folgende Informationen aufnehmen:

  • Sprachrichtung (Englisch–Deutsch, Deutsch–Englisch etc.)
  • Textumfang (wie viele Seiten bei welcher Schriftgröße bzw. wie viele Wörter)
  • Schwierigkeitsgrad (allgemeiner Text oder Fachtext, welches Fachgebiet)
  • Dateiformat (Word, PDF, Excel, InDesign, XML etc.)
  • Zielgruppe und Zweck der Übersetzung (interne Kommunikation, Veröffentlichung, Ranking in Suchmaschinen erhöhen, Auslösen emotionaler Reaktionen etc.)
  • Dringlichkeit (wann wird die Übersetzung benötigt)

Mit diesen Angaben können wir Übersetzer uns ein grobes Bild machen und Ihnen einen ungefähren Preis nennen. Doch um ein fundiertes Angebot abgeben zu können, werden professionelle Übersetzerinnen und Übersetzer den zu übersetzenden Text einsehen wollen. Angaben zu meinen Preisspannen finden Sie weiter unten.

Inhalte entscheidend für Kosten

Es herrscht die Vorstellung, dass beim Übersetzen zum Beispiel englische Wörter durch deutsche ersetzt werden. Dem ist nicht so, denn es gibt keine 1:1-Entsprechungen. Wie aufwendig eine Übersetzung ist, wird nicht allein durch den Textumfang entschieden. Ausschlaggebend ist vielmehr der Inhalt. Und damit meine ich nicht nur das Thema und Fachgebiet des Textes, sondern auch die Qualität. Wie gut ist der Text strukturiert? Wie klar und verständlich sind die Aussagen formuliert? Wurde das Dokument textsortengerecht erstellt? Diese Fragen sind zum Beispiel für die Übersetzung von Bedienungsanleitungen wichtig und lassen sich erst nach einer gründlichen Sichtung des Textes beantworten. Danach können wir den Aufwand und somit die Kosten für Übersetzung und Recherche besser einschätzen.

So reduzieren Sie die Kosten für Übersetzungen

Sie als Auftraggeber wünschen sich eine Übersetzung, die sich gut in Ihre Unternehmenstexte einfügt. Helfen Sie uns, Ihre Sprache zu sprechen! Jedes Unternehmen hat seine eigene Terminologie und seine Vorlieben für Schreibweisen. Wenn Sie über Terminologielisten, Abkürzungsverzeichnisse oder bereits bestehende Übersetzungen verfügen, stellen Sie diese bitte bereit. Damit können Sie helfen, Rechercheaufwand und Kosten für die Übersetzung einzusparen. Die Referenzunterlagen vermitteln, wie Sie Ihre Aussagen formuliert haben möchten. Und sie helfen uns, Ihre Unternehmenssprache zu verwenden.

Übersetzungskosten vergleichen

Der Preisvergleich für Sie als Auftraggeber ist nicht immer einfach, denn in Deutschland werden Übersetzungen nach Normzeilen oder Wörtern abgerechnet. Traditionell üblich ist die Abrechnung nach Normzeilen. Wenn Sie ein zeilenbasiertes Angebot erhalten, sollten Sie sich genau anschauen, mit wie vielen Zeichen die Normzeile angegeben ist. Denn eine Normzeile ist nicht klar definiert. Laut Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) besteht eine Normzeile aus 50-55 Zeichen inklusive Leerzeichen. Bei einer zeilenbasierten Abrechnung wird üblicherweise die Anzahl der Normzeilen im Zieltext, sprich in der Übersetzung, berechnet. Die Grundlage für den Kostenvoranschlag bildet dabei der Ausgangstext.

In den angloamerikanischen Ländern wird seit jeher nach Wörtern abgerechnet. Dieser Modus ist in den letzten Jahrzehnten nach Deutschland übergeschwappt und wird insbesondere bei technischen Übersetzungen angewendet. Bei der wortbasierten Abrechnung wird in der Regel die Wortanzahl des Ausgangstextes in Rechnung gestellt.

Kosten für Website-Übersetzung und Trans­kreation

Beachten Sie, dass es Übersetzungsleistungen und Zusatzaufwände gibt, für die die oben erwähnten Abrechnungsverfahren nicht geeignet sind. Das trifft insbesondere auf kreative Übersetzungen, auch Transkreationen genannt, zu. Diese Kombination aus Übersetzung und kreativer Texterstellung lässt sich weder nach Wort noch nach Zeilen abrechnen. Denn der Aufwand für eine Transkreation weniger Zeilen kann sehr hoch sein.

Auch die Anfertigung einer SEO-Übersetzung von Webseiten oder Anzeigenkampagnen erfordert viel Zeit. Es handelt sich um einen vielschichtigen Prozess, der Übersetzung, Suchmaschinenoptimierung und Copywriting vereint. Daher ist es üblich, diese komplexen und kreativen Aufgaben nach Stunden abzurechnen oder für die Übersetzungskosten ein Pauschalangebot abzugeben.

Die Leistung macht den Preis

Für welches Angebot werden Sie sich als Auftraggeber entscheiden? Für den niedrigsten Preis? Welche Kriterien sind Ihnen wichtig und welche Anforderungen stellen Sie an die Übersetzung? Informieren Sie sich vorab, was genau Sie für den Preis bekommen. Leistungen wie Transkreation, Suchmaschinenoptimierung und Keyword-Recherche sind nicht für einen Wort- oder Zeilenpreis zu haben.

Wenn Sie Wert auf fundierte Fachübersetzungen, wirkungsvolle Transkreationen oder suchmaschinenoptimierte Übersetzungen legen, suchen Sie sich einen Profi, der in diesem Bereich Erfahrung hat. Profi-Übersetzer sind in Berufsverbänden wie dem BDÜ organisiert. Mehr zu qualifizierten Übersetzerinnen und Übersetzern und wodurch sie sich auszeichnen in meinem Blog: 5 Tipps für Ihre Suche nach einem guten Übersetzer.

Preis für Übersetzungen: aus meiner Praxis

Bei technischen Texten mit repetitivem Charakter, die in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden, rechne ich in der Regel nach Wortanzahl ab. Mein Preis für Übersetzungen liegt hier bei 0,19 bis 0,25 Euro pro Wort im Ausgangstext.

Bei anderen Textsorten rechne ich nach Normzeilen ab. Mein Preis liegt bei 1,50 bis 2,00 Euro pro Normzeile im Zieltext. Damit Sie im Vorfeld wissen, was Sie die Übersetzung kosten wird, gebe ich auf der Basis des Ausgangstextes ein kostenloses Angebot ab.

In letzter Zeit haben viele Kolleginnen und Kollegen ihr Angebotsspektrum erweitert. So auch ich. Für Transkreationen und suchmaschinenoptimierte Übersetzungen gebe ich im Vorfeld ein Angebot ab. Da es sich hierbei um komplexe und vielschichtige Dienstleistungen handelt, deren Aufwand vom jeweiligen Text abhängig ist, kann ich an dieser Stelle keine Preise nennen. Der Preis wird individuell ermittelt.

Sie möchten wissen, wie viel die Übertragung Ihres Textes kostet? Gerne lasse ich Sie wissen, mit welchen Kosten Sie für Ihre Übersetzung rechnen müssen.

WER BLOGGT HIER?

Teresa La Torre freigestellt zoom 2

Teresa La Torre, Übersetzerin, SEO-Expertin, Texterin: Drei Talente, die sich wunderbar ergänzen.
Mehr über mich →

KATEGORIEN